P s y c h o t h e r a p i e

- Einzeltherapie
- Paartherapie
- Familientherapie
Ich arbeite tiefenpsychologisch, d.h. aus der Sicht d. Pat. gilt:
Die Ursachen meiner jetzigen Probleme, sei es körperlicher oder seelischer Natur, muss ich in mir selbst suchen. Auch die Anwort oder Lösung liegt in mir. Nur ich kann es herausarbeiten.
Jeder Mensch sollte mindestens 1x im Leben mit psychotherapeutischer Begleitung nach sich schauen, sich bewusst machen, wie lebe ich, was habe ich alles in mir.
Unser Unbewusstes bleibt nicht ewig “nur unbewusst”. Es will sich uns zeigen, von uns gesehen, gefühlt werden, so drückt es sich z. Bsp. in körperlichen, seelischen Beschwerden aus, oder aber ich stehe vor immer wiederkehrenden ähnlichen Problemen.
Erst wenn ich die Gründe solcher Zustände kenne, d.h. mir meine Lebensmuster bewusst mache, habe ich auch die Möglichkeit, die Lebensmuster zu ändern.

Es ist ein Weg des sich selbst Kennenlernens.
Auf diesem Weg begegnen mir nicht nur unangenehme Seiten, die zu korrigieren wären, sondern ich entdecke auch ungeahnte Schätze und Vielseitigkeit. Dadurch wird mein Leben reicher und lebendiger.

Die erste Hälfte unseres Lebens leben wir äußeres Leben, wie etwa Lernen, Beruf, Familiengründung, aber auch wenn wir all das erreichen und auch keine köperlichen oder seelischen Probleme haben, bemerken wir, es fehlt noch was, das kann nicht alles sein.
Die zweite Hälfte des Lebens ist dafür da, um unser Inneres(Unbewusstes) anzuschauen und zu leben. Dieser Vorgang hat viele Namen wie Selbsterkenntnis, sein inneres Kind kennenlernen, Selbstverwirklichung usw. .

Ohne dass ich mein Inneres fühle, kenne, akzeptiere, kann ich schwerlich die Anderen fühlen, kennen, akzeptieren. Dann neige ich dazu, nach Außen zu projizieren.
Ich kann mich nur akzeptieren und annehmen wie ich bin, wenn ich auch meine Tiefe(Inneres, Unbewusstes) kenne.

Ein schwieriges Unternehmen, aber wichtig ist, sich auf den Weg(Dao) zu machen.

© by Song-He Kim • dao@kimsonghe.de